22.12.2016

25 Jahre Innovation und Präzision

Jubiläumsbericht im IHK-Magazin 12/2016

Dieses Jahr feiert die Metallbearbeitung Bechtold GmbH sein 25-jähriges Jubiläum. Im neuen IHK-Magazin (12/2016) können Sie nachlesen, wie der Geschäftsführer Richard Bechtold damals in einer kleinen Garage angefangen hat, wie sich die Firma im Laufe der Jahre entwickelte und wie die Zukunfspläne für die Metallbearbeitung aussehen.

 

 

 

"25 Jahre Fortschritt, Innovation und Präzision

Bechtold Unternehmensgruppe hat die Weichen für die innerfamiliäre Unternehmensnachfolge gestellt.

Erfolg baut auf Wissen und Verlässlichkeit auf“ zitiert Richard Bechtold, Geschäftsführender Gesellschafter der Metallbearbeitung Bechtold GmbH in Ölbronn, ein japanisches Sprichwort.

Getreu diesem Motto gründete er 1991 sein Unternehmen mit traditionellem Handpolieren von Silberwaren für den Endkunden. „Ich hatte in Ersingen buchstäblich in einer Garage angefangen“, erinnert sich der gelernte Galvaniseur und Metallschleifer. 1996 ergänzte er sein Technik-Portfolio mit der Oberflächenbearbeitung durch Rundtaktautomation. Im Zweijahresrhythmus und nach mehrmaligen Umzügen in größere Räumlichkeiten, wurde die Fertigung durch Robotertechnik und Pulver- und Naßlackbeschichtung erweitert. Ab dem Jahre 2000 wurde das Unternehmen zum Kompetenzzentrum für mechanische Oberflächenbearbeitung in den Bereichen Strahlen, Polieren, Lackieren und Mattieren am Produktionsstandort Ölbronn, In den Erlen, ausgebaut. 6 Achsen-CNC-Oberflächenbearbeitungsmaschinen erweiterten 2005 die technische Ausstattung. Schließlich bezog die Firma im Jahr 2012 ein Nachbargebäude und vervollständigte 2013 die mechanische Oberflächenbearbeitung durch chemische Prozesse des Elektropolierens, Passivierens und Beizens. Fräs-, Dreh- und Montagetechnik konnten im Jahr 2014 die Bearbeitungspalette vergrößern.  Heute gliedert sich die Bechtold-Gruppe in vier Unternehmen: Metallbearbeitung Bechtold GmbH, alube GmbH & Co.KG, die Scheller Oberflächentechnik GmbH mit der Marke „Iclusiv“  sowie die B+E Bechtold GmbH mit den Marken „Emrich“ und „Bossert & Erhard“ – eine Manufaktur, die seit 1919 für die Herstellung hochwertiger Edelmetall-Schreibgeräte steht.  Unter der neuen Firmierung B+E Bechtold GmbH „werden wir diese Marken wiederbeleben“, erläutert Herr Bechtold und fügt hinzu: “Wir fertigen ausschließlich in Deutschland.“ Die Unternehmensgruppe beschäftigt derzeit ca. 75 Mitarbeiter"